Home

News[NEU]


Madame Carah

Bilder


Chalet of Pain

Bilder

Bilder II

 

Gästebuch

Links

 

Impressum

Haftungsausschluss

Kontakt

 

Englisch[NEU]
















Chalet of Pain 2.0


Madame Carah

Madame Carah


Email: madamecarah@gmx.de


Telefonisch nur nach vorheriger persönlicher Absprache erreichbar


Nähe Dortmund


https://www.facebook.com/MadameCarah

https://fetlife.com/users/5312772



Chalet of Pain 2.0

Nichts ist so stetig wie der Wandel und die Form der Inhaftierung in meinem Chalet of Pain.

Meinen Anweisungen entsprechend werden Inhaftierungen nun noch hinterhältiger und unter dem Aspekt kompletter Wehrlosigkeit vollzogen. Einzigartig, großartig bis hin zur vollkommenen Ausweglosigkeit wird der Gast und künftige Häftling seine Inhaftierung in meinen Zellen und Ketten verbringen.

Die Zeit der Vermietung meines gesamten Chalets oder einzelne Räume an Pärchen finden in meinem neuen Konzept keinen Platz mehr. Sorry dafür. Doch so lassen sich vollkommen neuen Wege beschreiten, in dem sich ein Gast eine Zelle seiner Wahl und seinen Inhaftierungszeitraum aussuchen darf.

Per Zeitschloss wird festgelegt, wann sich eine Tür wieder öffnet, Handschellen sich lösen oder ein Licht am Ende des Inhaftierungstunnels erscheint. Ich verlange mehr Aktivität vom Gast und nehme ihn mit in ein Rollenspiel, in dem er sich seine Fesseln selbst anlegen wird.

Einen vorzeitigen Abbruch gibt es somit nicht mehr und Männer mit blühenden Fantasien werden bis zum Ende durchstehen müssen, was ihnen im Vorfeld noch so voller Optimismus durch den Kopf geschossen ist.

Die gesamte Vollzugsdauer über bleibt mein Gast unter Beobachtung. Per Mikrofon werden ihm Anweisungen zuteil. "Hilfe! Holt mich hier raus!" - dieser flehentliche Ruf kann dem Gast so manches Leid ersparen. Das ganze Procedere hat schon den Charakter eine Dschungelprüfung. Und ich erwarte, dass mehrere Aufgaben gelöst werden, um zum einen mir zu gefallen und zum anderen dir die Möglichkeit einzuräumen, nicht zwingend in neue Restriktionen zu laufen. Schließlich kann es ja durchaus sein, dass du gern den Code des Schlüsseltresores ... oder die Kombination des Zahlenschlosses erfahren möchtest???

Einst war es ein Mann namens Brent Scott, der mit seiner sagenumwobenen Insex-Filmproduktion die BDSM-Welt in Atem gehalten hat. Die Steigerung dessen findet heute im Chalet of Pain 2.0 statt, in dem die Umsetzung gemeiner Inhaftierungsmethoden und Kettenfolter-Szenarien bei mir alles andere als zur Normalität gehören.

Hier soll einem Probanden bereits eiskalt der Schauer den Rücken runterlaufen, wenn er bei Spielen wie im "Escape Room" einen Weg aus seiner Ausweglosigkeit finden muss. Rätsel um Rätsel gilt es zu lösen. Schlösser, die sich per Handy-App automatisch von mir öffnen lassen, wenn die richtige Lösung gefunden wurde oder ich auf Knopfdruck ein wenig mehr Licht ins Dunkel seines Verlieses bringen kann. All das und noch viel mehr würden "WIR" machen - wenn "DU" in meinen Fängen wärst!

Per Knopfdruck kann ich die elektrischen Flaschenzüge bedienen und entscheiden, wie lang oder kurz deine Ketten sein werden. Hier genießt Du Psychofolter und Psychoterror vom Feinsten!

Natürlich können wir auch die klassische Variante der Isolationshaft wählen. Mit Eisenfesseln, die seit Jahren zum festen Bestandteil in meinem Chalet gehören und aus denen sich bis heute noch niemand befreien konnte. Der Gast legt sich die Ketten und Schlösser an - und per App kann ich entscheiden, wann sie sich wieder öffnen werden. Maske und Knebel werden ebenfalls bereitgelegt und runden das gesamte Fesselszenario mit einem Hauch von "Schweigen der Lämmer" ab.

Das Chalet of Pain 2.0! Hier wird der Gast eingebunden und zum Spielball seiner eigenen Fantasien. Bewerbe Dich per E-Mail mit genauem Zeitrahmen ... gesundheitlichen Einschränkungen ... und gebe mir einen kleinen Einblick in Deine Fantasien . so dass ich alles Nötige vorab perfekt organisieren kann.









28.12.2017 15:15

Jugendschutzprogramm